Mutprobe Teil 3:

Wir haben einen Serval, der ein echter Miesepeter ist! Sein Name ist „Petrol“. Keine Ahnung, welche Laus ihm ständig über die Leber läuft, aber er ist wohl als Misanthrop geboren. Menschen findet er echt ätzend. Daher gehen wir nur zu zweit zum Füttern. Einer lenkt ihn ab, damit der andere sein Huhn reinwerfen kann. Und auch das Wasser geben ist so eine Sache für sich. Er mag keine Männer, vor allem keine Schwarzen, daher schicken wir meist unseren Arbeiter Ace hinein. Aber ich habe ja nicht immer Lust, Ace suchen zu müssen. Also traute ich mich Anfang der Woche selbst in die Höhle des Serval! Mit einer Flasche Wasser „bewaffnet“, und bereit, sie ihm gegebenenfalls überzubraten, falls er mich angreift. Da er aber Wasser gleichfalls hasst (ich habe bei den vorherigen Versuchen Wasser aus einem Eimer in das Gehege „geschüttet“, und nur ein kleiner Teil landete tatsächlich im Napf, da dieser aufgrund der Sonne unter dem Schattendach steht), hätte ich ihn auch einfach anspritzen können. Petrol hat es vorgezogen, böse grollend am anderen Ende des Geheges auf und ab zu laufen. Gut für ihn – und für mich! 😉 Und so habe ich es am Freitag wiederum geschafft ihm Wasser zu geben.
karakal02
„Keep smiling! (Karakal Lea)“

Ein Gedanke zu “Mutprobe Teil 3:

  1. Hallo liebe Frau Schäfer,
    ist ja wirklich spannend, was Sie da alles während Ihres Aufenthalts in Afrika erleben…
    Hier in Düsseldorf wird es langsam adventlich und auf der Kö leuchten abends die Lichterketten in den Bäumen. Die ST plant am 19.12. eine Weihnachts-/Geburtstagsfeier und ich organisier das Wichteln. Muss Sie leider mal mit der Frage belästigen, ob Sie dabei mitmachen möchten, denn dann sind Sie ja zurück und ob ich Ihnen weitere Details auf diesem öffentlichen Wege zukommen lassen kann (z.B. das Motto und den Namen, den ich für Sie ziehen werde 😉 wenn Sie mitmachen ?)
    Passen Sie schön aus sich auf, und darauf dass Petrol Sie nicht anknabbert,
    liebe Grüße von Ihrer ST,
    Eva Klinkhammer

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s